Sporthypnose

shutterstock_194415968 (Small)

Sehr häufig kommt es vor, dass bei Sportlern und Sportlerinnen in den entscheidenden Momenten die Nerven versagen. Plötzliche Nervosität, Versagensangst, Kontrollverlust, innerer und äußerer Druck, Provokation, ein einziger „negativer“ Gedanke und vieles mehr kann für diverse Fehlverhalten verantwortlich sein.

Wer würde bei einem sportlichen Wettkampf wohl gewinnen, wenn Sie gegen sich selbst antreten bzw. gegen Ihr Spiegelbild kämpfen würden? Ganz einfach, der mental stärkere Teil ihres Selbst. 

Beispiele für „einschränkende Glaubenssätze“ von Sportlern aus der Praxis:

  • „Immer in den entscheidenden Momenten, versage ich.“
  • „Ich kann einfach nicht abschalten.“
  • „Der Druck ist viel zu groß. Die Erwartungen an mich sind viel zu hoch.“
  • „Wer Schwächen zeigt ist ein Verlierer.“
  • „Ich kann meine Emotionen einfach nicht kontrollieren.“
  • „Ich habe keine Nerven. Ich bin nicht gut genug.“
  • „Ich kann nicht verlieren. Ich darf nicht verlieren.“
  • „Meine Gegner haben viel mehr Glück als ich.“
  • „Ich lasse mich viel zu oft ablenken und provozieren.“

Ihr Ziel:

Seien Sie bewusst, aufmerksam und zentriert – in jedem Moment – in jeder Situation und nützen Sie ihr gesamtes Potential. Was immer auch passiert, lassen Sie Freude einfließen in das, was Sie tun. Ihr Vertrauen in Ihre Stärken, Ihren Mut und Ihre Entschlossenheit bringen Sie immer näher zu Ihrem Ziel. Spüren Sie in jeder Ihrer Körperzellen, dass Sie mehr können und mobilisieren Sie Reserven, von denen andere nur träumen.

Angebot: zwei bis drei Coachings sind empfehlenswert

2 Hypnose-Coachings: € 240,-             3 Hypnose-Coachings: € 320,-