Was ist Blitzhypnose?

IMAG0309 IMAG0406´ IMAG2764_1 IMAG0941 (Small) IMAG0938 (Small) IMAG1408-Small

 

Was ist Blitzhypnose?

Grundätzlich unterscheidet man zwischen schnellen und langsamen Hypnoseeinleitungen. Die schnellen Einleitungen lassen sich ebenfalls noch einmal unterteilen in die Blitzhypnose (Turbohypnose) und die Schnellhypnose. Bei der Blitzhypnose erfolgt die Einleitung der hypnotischen Trance  innerhalb von Sekunden und bei den schnellen Einleitungen innerhalb mehrerer Sekunden bis Minuten.

Mit diesen Techniken ist es dem Hypnotiseur/Hypnosecoach möglich, Menschen in kürzester Zeit in einen veränderten Bewusstseinszustand bzw. in eine tiefe Trance zu bringen.

 

Wie funktioniert Blitzhypnose?

Abgesehen von ihrer oft spektakulären Demonstration bei Bühnen- oder Showhypnosevorführungen, funktionieren diese schnellen Hypnoseeinleitungen im Bereich des Coachings genau so gut wie die langsameren.

Die Einleitung kann erfolgen mittels Überraschung (einen Schreck), Faszination (positive Erwartung), Konfusion (Unterbrechen von Mustern) oder Desorientierung (z.B. beim postural sway). Je positiver die Erwartungshaltung eines Hypnotees und je stabiler der Rapport, umso größer sind die Chancen für ihren Erfolg.

Grundsätzlich funktioniert die Blitzhypnose bei ca. 80% der Leute.

 

Worauf gilt es zu achten?

Da viele therapeutische Anwendungen eine längere und stabile Trance als Ziel haben, kommen daher eher langsamere und sanftere Einleitung zum Einsatz. Schnelle Einleitungen erfordern ein genau so schnelles vertiefen und stabilisieren der Trance. Es gibt viele Möglichkeiten des Vertiefens einer Trance wobei auch diese Vorgehensweisen sicher funktionieren müssen.

 

Was sind nun die Vorteile der schnellen Einleitungen?

  • sehr effektiv (leichte bis tiefe Trance)
  • einfach anzuwenden (weniger Aufwand)
  • schnell anzuwenden (spart Zeit beim Erzeugen tiefer Trance)
  • erfüllen die Erwartungshaltung der Leute (sehr bekannt)
  • in allen Körperpositionen möglich (im Stehen, im Sitzen und im Liegen)
  • sehr faszinierend (immer wieder aufs Neue)
  • erzeugen oft ein „tolles“ Gefühl
  • … und machen Spaß

 

Wie wichtig ist Aufklärung?

Viele Menschen haben oft noch „falsche“ Annahmen über die Hypnose im Allgemeinen. Hypnose hat nichts mit Magie oder Zauberei zu tun. Da man niemals schläft oder bewusstlos ist, auch wenn es oft den Eindruck erwecken kann, ist man dem Hypnotiseur weder ausgeliefert noch gibt man seine Macht ab. Mit etwas Vertrauen in den „richtigen Trancebegleiter“, gibt es keinen vernünftigen Grund für Angst, Sorge oder Zweifel.